Die Goldmarie


"Reden ist Silber, Schweigen ist Gold." 

Ein unglaublich abgedroschenes Sprichwort.
Und doch liegt für mich darin ein Schatz vergraben;
nicht im Schweigen per se,
sondern im stillen Hinhören.



Hinhören, was meine Mitmenschen meinen, wollen, sich wünschen.
Wie schnell bin ich doch im Reagieren, 
meine ich klar gehört zu haben, was meine Kinder sagen
und bin dann irritiert darüber,
wenn sie aus vermeintlich heiterem Himmel einen Wutanfall kriegen.
Nicht selten lassen ihre Emotionen, dann die Ärgerkobolde in mir erwachen.

"Doch Ärger ist ein wunderbarer Hinweis, er ist ein Wecker.
Sobald ich ärgerlich werde, weiss ich, dass ich den anderen nicht richtig gehört habe."
(Marshall B. Rosenfeld)
 

 

"Reden ist Silber, Schweigen ist Gold." 


Wann habe ich mir das letzte Mal Zeit genommen,
Zeit gelassen, 
um mit den Kindern stehen zu bleiben, zu staunen?
Ich weiss es nicht mehr.
Im Hüpfen zwischen den Punkten auf meiner To-do-Liste,
im Jonglieren mit all den drölfzig Hüten,
die ich mir meine auf setzen zu müssen, 
gehen diese stille Momente unerklärlicherweise unter.



Doch ich weiss,
wenn ich mir die Zeit genommen habe, 
um mit den Kindern das "Unwichtige" zu sehen, 
wenn ich stehen geblieben bin 
und mit ihnen die Kleinigkeiten bestaunt habe, 
so habe ich Schätze gefunden, 
die ich ohne sie nie entdeckt hätte.




Mein Goldmädchen trägt hier eine Gold(gelb)-Marie.
Vor kurzem entschied sie sich, dass ihre neue Lieblingsfarbe Gelb sei.
Um diesen Meilenstein zu feiern 
- ein kleiner Schritt weg von der Dauerpräsenzfarbe Pink -
ist das Nähen eines neuen Lieblingskleides in der neuen Lieblingsfarbe sicher angebracht.
Und fotografiert im damaligen goldenen Herbst,
macht sie sich einfach
- ich sag jetzt nicht goldig -
zuckersüss.

Schnitt:
Marie von Feefee
Stoffe:
Hippus Garden von Paapii Design in Gelb
Uni Jersey in Boysenberry von Lillestoff
Linked with:
Meitlisache, kiddikram, ich nähe Bio


1 Kommentar