Glücksgefühle im Marine-Look



Es gibt ein paar Entscheidungen in meinem Leben, die habe ich ganz gut hingekriegt. 
Zum Beispiel, dass ich mir meinen Mann geangelt habe, wir Kinder in die Welt gesetzt haben 
- ob wir das mit der Erziehung ebenfalls gut hinkriegen steht in den Sternen - 
und dass ich mich vor ein paar Jahren entschieden habe, mich an ein neues Hobby zu wagen. Nämlich Nähen!



Streifenliebe Kollektion Stoffbüro

Meine Handarbeitslehrerin hätte die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, 
und wir alle, mich eingeschlossen, waren ganz erstaunt, dass dieses Hobby sein vermeintliches Leben als Eintagsfliege überdauerte. Nachdem es die Jungspund Jahre hinter sich lies, hat es nun quasi die mittlere Reife erlangt. 
Ich nähe jetzt tatsächlich Kleider, die mir passen, chic sind 
und man auf der Strasse nicht auf 100 Meter gegen den Wind als "Marke Eigenbau" erkennt.


Streifenliebe Kollektion Stoffbüro


Ich lehne mich jetzt aus dem Fenster und behaupte, dass Nähen nicht nur ein praktisches Hobby darstellt, sondern tatsächlich dein inneres Gleichgewicht ins Lot bringen kann. Ja, Nähen kann sogar Glücksgefühle auslösen! Ehrlich wahr! Ist mir gerade bei diesem Kleid passiert. Ich wollte schon länger den Schnitt von einem Kaufkleid abnehmen. Der besagte Schnitt ist unaufgeregt, doch ungemein clever. Natürlich habe ich mich nicht getraut. Bis Cathrin vom Stoffbüro diese wunderbare Marine-Offwhite-Streifenliebe in ihrer Frühlingskollektion brachte. Ein solch sensationeller Stoff schreit geradezu nach einem ungewöhnlichen Schnitt. 




Ich habe mir also ein Herz gefasst. Der Schnitt sieht verblüffend ausgeklügelt aus, in Wahrheit ist er absolut simpel: Das Vorderteil wird lediglich in mehrere schräge Keile zerschnitten, mit entsprechender Nahtzugabe zugeschnitten und wieder zusammengenäht. Und da ich schon beim Schnipseln war, habe ich den Schnitt gleich noch verbessert und an meine Konturen angepasst. 




Ich schätze, ihr könnt nachvollziehen, dass ich beim ersten Tragen geradezu von Glücksgefühlen umspült wurde. Möglicherweise war auch die butterweiche 1A Stoffqualität nicht ganz unschuldig daran. 



Auf alle Fälle nutz ich jetzt die Gunst der Stunde oder mein hübsches neues Kleid und führe bei dieser Gelegenheit meinen Mann zu einem Date aus. Valentinstag haben wir zwar nicht in unserem Repertoire, doch antizyklisches Feiern macht sowieso viel mehr Spass.


Streifenliebe Frühlingskollektion Stoffbüro

Wenn ihr ebenfalls eine Dosis Glücksgefühle abbekommen möchtet, wäre ein erst möglicher Schritt euch durch die Frühlingskollektion vom Stoffbüro zu klicken. Ich kann euch garantieren, mit diesen Stoffen habt ihr einen sicheren Grundstein für zukünftige Glücksgefühle gelegt! 
Für alle Fälle streue ich euch noch einige Prisen Glückstaub entgegen. 



















Kommentare

  1. Ja dein Kleid und auch der Stoff sehen wirklich klasse aus. Den Stoffladen sehe ich mir aber besser nicht an .... :O

    AntwortenLöschen
  2. Das man bei solch einem tollen Kleid Glücksgefühle hat, gehört sich auch so! Und wie immer wunderbar kombiniert liebe Eveline!
    Gerade die unterbrochenen Streifen auf dem Vorderteil gefallen mir super. Der scheinbar perfekte Schnitt für den Stoff!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Super schön, die Asymmetrie macht echt was her und die Streifen in Kombi mit dem Rot - Klasse!
    Lg, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich ein Wahnsinnskleid!Hammer, was das für einen tollen Effekt hat, diese neue Kombination der Streifen. Da hätte ich ganz sicher auch Glücksgefühle beim Tragen. Steht Dir ganz hervorragend!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  5. Deine Glücksgefühle kann ich sehr gut nachvollziehen. Dein Kleid steht dir sehr gut und könnte auch als Parisian Chic durchgehen.
    Herzliche Grüße
    Sandra
    WiWi your best friend

    AntwortenLöschen
  6. Sehr sehr schön. Die Streifen passen wirklich toll zum Kleid. Ein bisschen schade finde ich fast, dass sie hinten nicht durchgehen... Wobei es dann vielleicht ein bisschen zu sehr nach gewickelten Stoffbahnen aussehen würde... Wer weiß...
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  7. Hach Nähen ist schon was tolles! Diese Glücksgefühle kenne ich auch, die sind das Beste an diesem tollen Hobby. Vor allem hat man sie nicht nur, sobald ein Teil fertig ist, sondern auch wenn man sie dann ausführt. Mir geht es zumindest so. :) Ich freue mich immer wie ein kleines Kind und die ganzen Menschen um einen herum, ahnen wahrscheinlich nicht mal das es selbst genäht ist. :D
    Das ist dir bei deinem Kleid auf jeden Fall gelungen! Besonders deine Schnittabwandlung gefällt mir sehr. Ein wirklich sehr gelungenes Outfit, es steht dir super gut! :)
    Liebe Grüße
    Nessa

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid ist dir ganz wunderbar gelungen und steht dir ganz ausgezeichnet. Es ist schon überraschend was für tolle Effekte mit kleinen Dingen erzielt werden können.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Totaaaaal toll, Evi. Toll, toll, toll! Brauch ich auch so.Sorry, das muss ich dir leider nachmachen. :-*
    Liebste Grüße, Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim antizyklischen Feiern – Du siehst in jedem Fall wunderschön aus!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  11. Find ich wunderschön, dein Kleid! <3
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eveline,

    wundervoll, wunderschön. Mehr braucht man über dieses Kleid und das Ensemble mit Schuhen, Tasche und Mütze gar nicht zu sagen. Und es steht Dir großartig!

    Vielen lieben Dank, und liebe Grüße!
    Catrin

    AntwortenLöschen